Praxis für Oralchirurgie in Köln

Als Spezialisten im Bereich der Oralchirurgie sind wir mit unserer zahnmedizinischen Fachpraxis im Herzen von Köln für Sie da. Bei der Behandlung unserer Patienten legen wir einen besonderen Wert auf eine schonende Vorgehensweise. Darum beginnen wir im Vorfeld mit einer ausführlichen und individuellen Beratung und sorgen für eine schmerzfreie und präzise Diagnostik.

Aufgabengebiete der Oralchirurgie

Die Oralchirurgie befasst sich mit der operativen Behandlung des Mundraumes, welcher den Kiefer, die Zähne und das Zahnfleisch betrifft. Der Knochenaufbau sowie das Einbringen von Implantaten sind inzwischen etablierte Maßnahmen und ein fester Part der Oralchirurgie. Für die Durchführung erfordert es eine gesonderte Weiterbildung, die es neben den Kliniken auch Zahnärzten ermöglicht, chirurgische Eingriffe durchzuführen. 

Unser Ärzteteam verfügt über eine oralchirurgische Spezialisierung und führt komplexe Verfahren nach modernsten Techniken durch. Mit diesem Know-How möchten wir unseren Patienten die Überweisung an eine zahnärztliche Klinik ersparen und Betreuung aus einer Hand bieten. 

Unser Ärzteteam in Köln führt folgende Eingriffe durch:

  • Entfernung von Weisheitszähnen
  • Wurzelspitzenresektionen (WSR)
  • Kiefer- und Knochenaufbauten
  • Entfernung von Mundschleimhautveränderungen
  • Zystenentfernungen

Nachsorge in Köln

Bei umfassenden Eingriffen, wie sie in der Oralchirurgie vorkommen, folgt eine ebenso ausführliche Nachsorge in unserer Zahnarztpraxis in Köln. Diese beinhaltet neben einer Routinekontrolle ebenfalls eine Nachbesprechung und – falls erforderlich – Planung von postoperativen Behandlungen. 

Professionelle Behandlung und Entfernung von Weisheitszähnen

Ob Weisheitszähne im Laufe der Zeit entfernt werden müssen, lässt sich nicht pauschal beantworten. In den meisten Fällen kommen Weisheitszähne nur unvollständig oder sogar gar nicht durch. Ist allerdings nicht genügend Platz im Kiefer vorhanden, können die anderen Zähne nicht weichen und der Weisheitszahn sucht sich einen anderen Weg. Die Folge sind schief gewachsene Zähne – manchmal auch Karies und Entzündungen. Aufgrund der Schmerzen suchen wir schließlich unseren Arzt auf. 

Notwendigkeit einer Weisheitszahnentfernung

Ist nun doch der Fall eingetreten, dass die Weisheitszähne über zu wenig Platz verfügen, steht eine Weisheitszahnentfernung an. Je nach Form, Anzahl und Lager der Wurzeln gestaltet sich die Entfernung einfach oder komplex. Um einen notwendigen Eingriff zu bestätigen, sind folgende Fragen im Vorfeld zu klären:

Besteht ein Risiko von durchbrechenden Weisheitszähnen oder sind bereits Schmerzen oder Schäden entstanden?

Gefährden die Weisheitszähne die Entwicklung der anderen Zähne oder des Gebisses?

Ist ein Eingriff und eine Entfernung ohne Beeinträchtigung der anderen Zähne durchführbar?

Um unseren Patienten eine schmerzfreie und angenehme Behandlung zu ermöglichen, verläuft die Entfernung der Weisheitszähne unter einer Lokalanästhesie. Auf Wunsch ist der Eingriff auch unter Vollnarkose möglich. 

Bei einfachen Entfernungen können die Zähne ohne ein Ablösen des Zahnfleisches entfernt werden. In komplexeren Situationen wird dieses lokal zurückgeklappt, der Zahn in mehrere Stücke geteilt und die Wurzeln einzeln entfernt. Durch diese operative Weisheitszahnentfernung werden wichtige Nerven geschont und das Risiko von Komplikationen wird gering gehalten.

Unsere Arbeit ist durch Erfahrung und Einfühlungsvermögen geprägt und richtet sich immer nach dem Wohl unserer Patienten. Durch eine Vorbesprechung, in der wir das Verfahren, mögliche Risiken und die Vor- und  Nachbehandlung durchgehen, möchten wir Ängste nehmen und eine Transparenz unserer Arbeit ermöglichen. 

Sprechen Sie uns an, unsere Zahnärzte beraten Sie gerne!

Häufig gestellte Fragen zur Oralchirugie

Was bedeutet eine Wurzelspitzenresektionen (WSR) für meinen Zahn?

Bei einer Wurzelspitzenresektion werden lediglich die Wurzelspitzen abgetrennt, mit dem Ziel, den Zahn zu erhalten. Der Eingriff hat eine relativ hohe Erfolgschance und unsere engmaschigen Kontrollen sichern die positive Prognose zusätzlich ab.

Wie funktioniert ein Kiefer- und Knochenaufbau?

Fehlt Knochen im Bereich eines Implantats, kann man ihn entweder aus körpereigenen Regionen (Kinn, Kieferwinkel) entnehmen, oder künstliches Knochenersatzmaterial zum Aufbau verwenden. Die benötigte Zeit für das neue Implantat verlängert sich dadurch. Weitere Detail müssen individuell für den entsprechenden Fall mit den Patienten in der Praxis besprochen werden.

Wer entscheidet, ob und wann die Weisheitszähne entfernt werden?

Die Indikation Weisheitszähne zu entfernen kann von verschiedenen medizinischen Experten stammen. Zum Beispiel kann der Kieferorthopäde die Entfernung an den Schluss seiner Therapie setzen. Häufig sind es auch prophylaktische Extraktionen, um Entzündungen zu vermeiden.

Terminvereinbarung unter 0221 – 27 05 95 40